Startseite Anleitungen Geld ins Ausland überweisen – günstig und schnell

Geld ins Ausland überweisen – günstig und schnell

Sie suchen nach der besten Möglichkeit, Geld international an Geschäftspartner, Geschäfte, Familienangehörige oder Freunde ins Ausland zu überweisen? Sie können aus einer Vielzahl von Optionen wählen, um eine günstige, schnelle Überweisung zu machen. Traditionell waren Banken dank ihrer bekannten Marken und internationalen Netzwerke die erste Wahl für eine Geldüberweisung. Jedoch konkurrieren heute Banken online mit einer Vielzahl von Geldtransferanbietern, die häufig einen besseren und billigeren Service anbieten können, um Geld ins Ausland zu senden. Darüber hinaus bieten diese auch bessere Wechselkurse an.

Aktualisiert: 10/06/2021
Lesezeit: 18 minuten
Live-Währungsvergleich
 
   
Vereinigte Staaten
USD
GBP
£

Wenn Sie nach dem besten Weg suchen, um Geld international zu überweisen, müssen Sie eine Reihe von Faktoren berücksichtigen: Geschwindigkeit versus Kosten / Komfort versus Sicherheit / Ziel und Geldbetrag, den Sie senden. All diese Dinge können einen großen Einfluss darauf haben, wie Sie Ihr Geld international „richtig“ überweisen können. Der einfachste Weg, Geld zu senden, ändert sich je nach Ihren individuellen Anforderungen.

In dieser Anleitung haben wir einige der wichtigsten Punkte behandelt, die beachtet werden sollten, wenn Sie für sich den besten Weg finden möchten, um international Geld zu überweisen. Aber auch unsere empfohlenen Top-Anbieter, je nachdem, wo Sie sich auf der Welt befinden.

Was ist der beste Weg, um Geld ins Ausland zu senden?

Der beste Weg, um international Geld zu senden, hängt wirklich von Ihren individuellen Anforderungen ab. Deshalb empfehlen wir immer, Anbieter zu vergleichen, um den besten Preis und die beste Überweisungsdauer für Sie zu finden. Um herauszufinden, was für Sie der beste Weg ist, sollten Sie folgendes wissen:

Wie viel Geld bleibt nach allen Gebühren und Kosten übrig – und wie schnell erhält mein Empfänger das Geld?

Was einen Service zur besten Option für Sie macht, hängt von einer Reihe von Faktoren ab, wie zum Beispiel:

  • Von wo aus überweisen Sie das Geld?
  • Wohin überweisen Sie das Geld?
  • Wie viel Geld überweisen Sie?
  • Die Kosten, um Ihr Geld zu überweisen?
  • Wie der Empfänger das Geld erhalten möchte (Überweisung, Kreditkarte, Bargeld usw.)?
  • Wie schnell soll das Geld beim Empfänger ankommen?

Geldüberweisung ins Ausland – Was sind die wichtigsten Dinge, die Sie beachten sollten?

Geldtransferunternehmen sind besonders nützlich, wenn Sie Geld in Notfällen oder in abgelegene Gebiete überweisen, in denen Menschen keinen Zugang zu formellen Bankdienstleistungen haben. Sie können aber in jedem Szenario verwendet werden und sind meistens die beste Option bei Überweisungen ins Ausland.

Es gibt einige Aspekte, die Sie berücksichtigen müssen, wenn Sie nach dem besten Weg suchen, um Geld international zu überweisen, wie zum Beispiel:

Der Wechselkurs

Dieser kann manchmal als „versteckte Kosten“ von Geldtransfers bezeichnet werden. Im Gegensatz zu Gebühren wird der Wechselkurs möglicherweise nicht immer im Voraus angezeigt – er kann jedoch teurer sein als Vorabgebühren, insbesondere bei der Überweisung großer Beträge.

Stellen Sie sich ein Szenario vor, in dem Sie 2000 Pfund aus Großbritannien in die USA senden. Online-Anbieter wie Wise (früher TransferWise) verarbeiten Ihre Überweisung zum Mittelkurs (dem Mittelpunkt zwischen dem Umtausch beim Kaufen und Verkaufen zweier Währungen). Diese erheben für Ihre Überweisung ein Festpreisgebühr.

Andere Unternehmen wie WorldRemit, InstaReM und XE bieten Ihnen einen Wechselkurs an, der einen kleinen Prozentsatz über diesem Kurs liegt. Einige jedoch ohne zusätzliche Gebühren und andere mit einer zusätzlichen festgelegten Gebühr. Die Differenz zwischen den beiden Kursen wird als Wechselkursmarge bezeichnet, und der berechnete Betrag kann sich von Währungspaar zu Währungspaar unterscheiden. Zum Beispiel berechnet WorldRemit eine Pfund- / US-Dollar-Marge von 1,29 % und InstaReM 0,16 %. Dies bedeutet, dass WorldRemit für Ihre Überweisung von 2000 Pfund in die USA 25,80 Pfund berechnet, während InstaReM 3,20 Pfund mehr kostet als die angegebenen Gebühren.

Während dies für den Versand Ihres Geldes ins Ausland teuer klingen mag, ist es wichtig zu beachten, dass beide Möglichkeiten im Vergleich zur Geldüberweisung über Banken günstig sind. Die Lloyds Bank gibt an, dass ihre Wechselkursmarge bei Überweisungen zwischen 0 und 25.000 Pfund 3,55 % beträgt, während die Marge von HSBC etwa 3,6 % beträgt. Wenn wir wieder von einer Überweisung von 2.000 Pfund ausgehen, verlieren Sie zusätzlich zu den von jeder Bank berechneten Gebühren 70 Pfund und 72 Pfund an Wechselkursaufschlägen mit Lloyds bzw. HSBC.

Banken gegen Geldtransferanbieter

Geldtransferanbieter bieten fast immer günstigere Wechselkursaufschläge an als Banken. Normalerweise mit einem Prozentsatz zwischen 0,5 % – 2 % anstatt 3 – 5 %!

Die Ablösesumme

Alle Geldtransferanbieter berechnen Ihnen die Kosten für die Nutzung ihrer Dienste, um Ihr Geld ins Ausland zu senden. Entscheidend ist, genau herauszufinden, wie viel Sie für Ihre Überweisung bezahlen müssen. Einige Anbieter erheben eine festgelegte Gebühr zusätzlich zum aktuellen Wechselkurs, während andere eine prozentuale Gebühr erheben. Diese kann auch unterschiedlich sein, je nachdem, wohin Sie das Geld senden und wie groß Ihre Überweisung ist.

Angenommen, Sie möchten Geld aus den USA nach Australien überweisen. Abhängig von der Bank oder dem Online-Geldtransferanbieter, den Sie auswählen, fallen für die Überweisung von Geld ins Ausland eine Reihe von Gebühren an. Online-Anbieter sind in der Regel billiger als Banken. Zum Beispiel berechnet WorldRemit Ihnen eine Pauschalgebühr von 3,99 US-Dollar, um einen beliebigen Betrag aus den USA nach Australien zu senden. XE Money Transfer erhebt keine Gebühren und Wise eine variable prozentuale Gebühr, die von der Größe Ihrer Überweisung abhängt. Wenn Sie beispielsweise 1000 US-Dollar mit Wise nach Australien senden, fallen Gebühren in Höhe von 9,03 US-Dollar an. 1500 US-Dollar kosten 13 US-Dollar.

Bei der Höhe der von Banken erhobenen Gebühren ist es üblich, dass diese je nach Währung, in der die Überweisung verarbeitet wird, schwanken. Zum Beispiel kostet eine Überweisung von 1000 US-Dollar von der Chase Bank an die Commonwealth Bank of Australia 5 US-Dollar, wenn diese in australischen Dollar verarbeitet wird. Wenn diese in Dollar gesendet wird kostet der Transfer 40 US-Dollar. Darüber hinaus berechnet die Commonwealth Bank of Australia dem Empfänger 11 Australische Dollar für die Einziehung von Geld. Diese Gebühren gelten zusätzlich zu den Korrespondenz- und Vermittlergebühren, falls zutreffend.

Netzwerk senden und auszahlen

Es ist wichtig sicherzustellen, dass der Anbieter, den Sie suchen, die Überweisung, die Sie durchführen möchten, tatsächlich unterstützen kann – sowohl die Überweisung zwischen den Ländern, zwischen denen Sie Geld überweisen möchten, als auch die Unterstützung für die relevanten Währungen.

Geldtransferanbieter ermöglichen ihren Kunden, Geld nur aus bestimmten Ländern und Währungen an bestimmte Empfänger in bestimmten Märkten zu senden. Normalerweise macht ein Anbieter seine Netzwerkabdeckung für das Überweisen und Auszahlen öffentlich. Aber dies ist nicht immer der Fall. Sie können das jedoch beim Kundensupport-Team des Anbieters, im Abschnitt mit häufig gestellten Fragen (FAQs) herausfinden. Oder probieren Sie einfach einen Geldtransfer aus. Sie werden dann direkt sehen, ob Ihre Sende- und Empfangsländer auf der Plattform unterstützt werden.

Währungskorridore vergleichen

Einige Anbieter sind besser für Überweisungen zwischen bestimmten Ländern geeignet (sogenannte Währungskorridore). Sie bieten u.a. viel schnellere Überweisungszeiten an, daher ist dies ein guter Vergleichsfaktor!

Egal, ob Sie eine kleine oder eine große Überweisung vornehmen: Es geht nichts über eine gute Kundenbetreuung. Es ist nicht ungewöhnlich, dass technische Probleme wie Übertragungsverzögerungen, unerwartete Gebühren und andere Probleme bei der Überweisung auftreten. Daher ist die Auswahl eines Dienstes, bei dem Sie schnell auf alle Fragen eine Antwort bekommen, von entscheidender Bedeutung. Einige Anbieter verfügen über Online-Supportteams, die über Live-Chat-Dienste verfügbar sind. Andere sind rund um die Uhr oder zu bestimmten Zeiten per E-Mail und telefonisch erreichbar. Stellen Sie sicher, dass Sie immer über Ihre Transaktions-Referenznummer verfügen. So wird Ihre Überweisung dann schnell gefunden und Sie erhalten unmittelbar Unterstützung.

Zugänglichkeit über verschiedene Plattformen hinweg

Möchten Sie lieber irgendwo hingehen, um Ihre Überweisung vorzunehmen, oder möchten Sie lieber über eine App auf Ihre Überweisung zugreifen? Eine große Mehrheit der Geldtransferanbieter verfügt jetzt über kostenlose mobile Zahlungs-Apps , mit denen Kunden unterwegs Überweisungen durchführen können. Beachten Sie aber bitte, dass einige Anbieter nur über ihre Online-Plattformen arbeiten. Oder ihre Apps funktionieren nur eingeschränkt.

Der Zugriff auf Überweisungsdienste auf Mobilgeräten bietet Ihnen ein zusätzliches Maß an Komfort und Geschwindigkeit bei der Überweisung von Geld. Für einige ist jedoch die Möglichkeit einer persönlichen Überweisung wünschenswert (z.B. wenn Sie häufig Geldüberweisungen durchführen). Sie werden auch feststellen, dass einige Unternehmen wie Ria, Western Union und MoneyGram sowohl Online- als auch lokale Überweisungen unterstützen. Je nachdem, wohin Sie Ihr Geld senden, können Sie Ihren Geldüberweisung möglicherweise online beginnen und in einem Geschäft vor Ort abschließen.

Apps gegen Unternehmen vor Ort

Für einige Menschen hat ein lokaler Standort für Kundenunterstützung und Geldüberweisungen möglicherweise immer noch höchste Priorität. Apps machen jedoch die internationale Überweisung Ihres Geldes schneller, einfacher und sofort verfügbar, auch wenn Sie unterwegs sind. Ein toller Service, an dem Sie immer weniger vorbeikommen.

Einfache Einrichtung eines Kontos

Damit Sie Geld über einen Online-Geldtransferanbieter überweisen können, müssen Sie zunächst ein Konto eröffnen. Das Verfahren zum Einrichten eines Kontos, einschließlich der erforderlichen Informationen, variieren von Anbieter zu Anbieter. Einige werden Sie bitten, Ihre Identität und Adresse nachzuweisen, bevor Sie den Vorgang abschließen können. Bei anderen können Sie eine begrenzte Menge an Geld senden und die Zahlungslimits erst dann aufheben, wenn eine ordnungsgemäße Überprüfung durchgeführt wurde.

Zahlungs- und Auszahlungsoptionen: Die Art und Weise, wie Sie Ihre Überweisung bezahlen, ist ebenfalls ein wichtiger Faktor bei der Auswahl der besten Methode, um Geld international zu senden. Die meisten Anbieter erlauben Banküberweisungen, ACH und Kredit- / Debitkartenzahlungen. Es gibt auch länderspezifische Zahlungsmethoden, einschließlich Google Pay, Apple Pay und POLi, die Sie verwenden können. Je nachdem, von wo aus Sie Ihre Überweisung vornehmen. Ähnlich wie bei Zahlungsoptionen bieten Anbieter auch verschiedene Auszahlungsoptionen an, darunter Einzahlungen direkt bei der Bank, mobile Überweisungen vom Handy und Bargeldabholungen. Wenn Sie Geld an Empfänger senden, die keinen Zugang zu einem Bankkonto haben oder kleine Beträge überweisen, werden Bargeldabholungen und mobile Einzahlungen am meisten bevorzugt. Stellen Sie jedoch sicher, dass Ihr gewählter Anbieter sowohl die von Ihnen gewünschten Zahlungs- als auch die Auszahlungsmethoden anbietet.

Wer ist der beste Anbieter für Überweisungen in und aus bestimmten Ländern?

Die Antwort auf diese Frage ändert sich je nach Land. Welcher Service für Sie am besten geeignet ist, finden Sie am einfachsten mit unserem Vergleichsrechner heraus.

Der beste Anbieter, um Geld weltweit zu überweisen, ist meistens der Anbieter mit den niedrigsten Gesamtüberweisungskosten. In einigen Fällen kann jedoch die Zeit eine höhere Priorität als die Kosten haben. Schauen Sie sich unsere Liste der 10 besten Geldtransferunternehmen an, um die beste Entscheidung zu treffen, die Ihren Anforderungen entspricht. Einige unserer erstklassigen Geldtransferdienste umfassen OFX, WorldRemit und Wise. Aber auch hier hängt die Eignung dieser Unternehmen von Ihren individuellen Umständen ab.

Wie können Sie am besten international Geld überweisen, aus oder in die USA, von oder nach Australien und Großbritannien?

Die Vereinigten Staaten

Wenn Sie Geld in die USA überweisen, kommt es sehr häufig vor, dass von England in die Vereinigten Staaten überwiesen wird. Schauen wir uns also an, wer den besten Wert für Überweisungen zwischen diesen beiden Ländern bietet.

Wenn Sie beispielsweise über Santander UK 1.000 Pfund aus Großbritannien in die USA überweisen möchten, zahlen Sie eine pauschale Überweisungsgebühr von 25 Pfund, zusätzlich zu einer Marge über dem aktuellen Mittelkurs von rund 3,9 Pfund, 4,10 %. Insgesamt würden Sie mind. zwischen 39 und 41 Pfund für die Überweisung von 1000 Pfund zahlen. Dies beinhaltet noch nicht die Zusatzgebühr. Diese stellt die empfangende Bank in den USA Ihrem Empfänger höchstwahrscheinlich in Rechnung (ca. 15 US-Dollar). Damit würde die Gesamtüberweisungskosten insgesamt rund 50 Pfund betragen.

Im Vergleich dazu kann ein Online-Geldtransferanbieter in der Regel viel günstigere Gebühren anbieten. Für dieselbe Überweisung könnte Wise eine Überweisungsgebühr von 4,44 Pfund ohne Wechselkursmarge erheben. Während WorldRemit eine festgelegte Gebühr von 2,99 Pfund und eine zusätzliche Marge auf den Wechselkurs von rund 1,05 % für eine Gesamtgebühr von 13,04 Pfund erheben würde.

Es ist also klar, dass die Verwendung von Online-Geldtransferplattformen der beste Weg ist, um Geld zu sparen, wenn Sie Geld von Großbritannien in die USA überweisen. Dies kann jedoch je nach gesendetem Betrag unterschiedlich sein. Verwenden Sie daher unseren Vergleichsrechner, mit dem die besten Anbieter für den Geldversand ins Ausland verglichen werden.

Australien

Wir können den gleichen Trend bei einer ähnlichen Überweisung aus Australien beobachten. Nehmen wir an, Sie überweisen 1000 Australische Dollar in die USA. Wenn Sie sich für Westpac entscheiden, zahlen Sie eine Überweisungsgebühr von 10 Australischen Dollar, falls Sie Westpac Live Online Banking verwenden. Bei Filialtransfers währen es 32 Australische Dollar. Die Marge, die Westpac zusätzlich zur Mittelstandsrate hinzufügt, beträgt etwa 4,76 %. Für Ihre 1000 Australische Dollar entspricht diese Marge 47,60 Australische Dollar. Das würde bedeuten, dass sich die Gesamtgebühren auf 57 bis 80 Australische Dollar summieren. Das entspricht fast 10 % vom Geldbetrag, den Sie überweisen. Verwenden Sie Anbieter wie InstaReM, Wise oder WorldRemit für dieselbe Überweisung, bemerken Sie den Unterschied zwischen Wechselkursen und Überweisungsgebühren sofort. Das Überweisen über Wise kostet Sie 6,56 Australische Dollar, ohne dass eine Wechselkursmarge berechnet wird. WorldRemit berechnet 3,99 Australische Dollar und eine Marge von nur 0,52 %. InstaReM berechnet Überweisungsgebühren in Höhe von 3,50 Australische Dollar. Bei einem Online-Geldtransferdienst liegen die Gesamtgebühren bei 1000 Australischen Dollar (Australien in die USA) nicht über 10 Australische Dollar. Das ist also eindeutig eine bessere, günstigere Möglichkeit, Ihr Geld günstig zu überweisen.

Das Vereinigte Königreich

Schauen wir uns zum Schluss die Gebühren und Wechselkursmargen an, wenn Sie Geld aus dem Ausland nach Großbritannien überweisen. Nehmen Sie ein Beispiel für eine Überweisung von 1000 US-Dollar aus den USA nach England. Wenn Sie sich für eine Bank wie die Bank of America entscheiden, werden Ihnen pauschal 35 US-Dollar berechnet, wenn Sie Geld in Fremdwährung überweisen. Falls Ihre Überweisung in US-Dollar erfolgt wären es 45 US-Dollar. Darüber hinaus wendet die Bank of America eine Wechselkursmarge von 3,4 % an. Das bedeutet, dass die Gesamtgebühren und -kosten, die Sie für Ihre Überweisung von 1000 US-Dollar zahlen, zwischen 70 und 80 US-Dollar liegen.

Für dieselbe Überweisung berechnet WorldRemit Ihnen eine Gebühr von 2,99 US-Dollar und eine Marge von 2,78 % zusätzlich zum mittleren Marktpreis. Wise ist ähnlich billig und berechnet Ihnen eine Gebühr von 9,04 US-Dollar und eine Wechselkursmarge von Null. Dies bedeutet, dass diese im Allgemeinen eine bessere Option sind, wenn Sie einen großen Geldbetrag überweisen. Wenn Sie InstaReM verwenden, zahlen Sie eine Gebühr von 5 US-Dollar und eine Marge von 0,48 %. Die Gebühren, die Sie für Ihre 1000-Dollar-Überweisung mit WorldRemit, Wise und InstaRem zahlen, betragen 30, 79, 9,04 und 9,80 US-Dollar.

Wenn Sie Geld online überweisen und genau wissen möchten, wie viel Ihr Empfänger bei der Überweisung mit den verschiedenen Anbieter und Banken tatsächlich erhält, können Sie unseren Vergleichsrechner verwenden. Was gibt es Besseres als genau zu wissen, dass der Anbieter, den Sie für Ihre nächste Überweisung auswählen, der Schnellste und Kostengünstigste ist?

Individuelle Überweisungsanforderungen zu beachten

Für die beste Erfahrung beim Überweisen von Geld in ein Land oder sogar vor Ort müssen Sie die von jedem Anbieter festgelegten Regeln einhalten. Die Verletzung ihrer Anforderungen kann zu unnötigen Verzögerungen oder sogar zu Stornierungen der Übertragung führen. Im Folgenden finden Sie einige der besten Vorgehensweisen, die Sie befolgen sollten, um bei der Geldüberweisung Probleme zu vermeiden.

Größere Überweisungen
Kreditkarte
Bargeldabholung
Bankkonto
Lokal überweisen

Geldüberweisung ins Ausland – finden Sie den besten Dienstleister…

Insgesamt lässt sich sagen, dass der beste Weg, Geld international online zu überweisen fast immer ein OnlineGeldtransferService und nicht eine klassische Bank ist. Aber das wiederum, hängt ganz von Ihren individuellen Anforderungen Ihrer Überweisung ab. Dies kann deshalb nie mit einem Satz beantwortet werden.

Die Vielzahl der angebotenen Geldtransferdienste hilft dabei, die Gebühren und Wechselkursmargen niedrig zu halten und Geld einzusparen. Dadurch stellen Sie sicher, dass der maximal mögliche Betrag Ihrer Überweisung Ihren beabsichtigten Empfänger erreicht. Wegen den großen Unterschieden u.a. bei Wechselkursen und Geschwindigkeit zwischen den verschiedenen Unternehmen sollten Sie Ihre Optionen immer vorher prüfen.

Die Gesamtgebühren und -kosten für jeden Anbieter sind sehr unterschiedlich. Je nachdem, wohin Sie das Geld bzw. von wo Sie überweisen, welche Währung Ihre Überweisung benötigt und welchen Betrag Sie senden. Nur wenn Sie die Optionen vergleichen, können Sie wirklich den besten Weg finden, um günstig Geld ins Ausland zu überweisen.

Hier kommen wir ins Spiel.

Unser benutzerfreundlicher Vergleichsrechner für Geldüberweisungen kann Ihre Optionen innerhalb von Sekunden klar für Sie darstellen. So finden Sie schnell die beste, günstigste und schnellste Option für Ihre Geldüberweisung. Klicken Sie auf die Schaltfläche unten, um den Vergleich zu starten und das beste Angebot für Ihre Überweisung zu finden!

Yasmin Purnell
Geschrieben von
Yasmin Purnell
Unternehmen
alle Dienstleistungen