Startseite Geld online überweisen Geld mit Kreditkarte überweisen

Geld mit Kreditkarte überweisen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Geld ins Ausland zu überweisen. Dabei ist die Verwendung einer Kreditkarte nur eine von vielen Optionen. Bevor Sie mit einer Kreditkarte Geld überweisen, beachten Sie bitte alle Vor- und Nachteile. In diesem Leitfaden finden Sie alle Informationen, die Sie fürs Überweisen mit Kreditkarte benötigen.

Aktualisiert: 23/07/2022
Lesezeit: 10 minuten
Live-Währungsvergleich
 
   
Vereinigte Staaten
USD
GBP
£

Mit der Kreditkarte Geld ins Ausland überweisen? So funktioniert es:

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie ins Ausland mit einer Kreditkarte überweisen können. Dabei sind die beiden am häufigsten genutzten Möglichkeiten Banken und Online-Geldtransferdienste.

Mit Bank ins Ausland überweisen

Eine Möglichkeit, zum Überweisen mit Kreditkarte ins Ausland, ist bei Ihrer Bank. Normalerweise können Sie dies über Ihre Online-Banking-App tun. Jedoch können Sie auch Ihre Bank anrufen oder die lokale Bankfiliale besuchen.

Wenn Sie dies tun, wird Ihr Kreditkartenanbieter diesen Geldtransfer wahrscheinlich als Vorauskasse behandeln. Also nicht als Kreditgebühr, was häufig zu höheren Zinssätzen als üblich führt. Es fallen auch nicht die typischen internationalen Überweisungsgebühren an, die von Ihrer Bank erhoben werden.

Überweisung über Geldtransferanbieter

Eine der beliebtesten Möglichkeiten, um Geld ins Ausland zu senden, sind spezialisierte Geldtransferanbieter. Diese bieten Ihnen bequemere und kostengünstigere Möglichkeiten zum Überweisen ins Ausland.

Sie können dort Ihre Überweisung über eine Kreditkarte sowie andere typische Zahlungsoptionen wie Debitkarte und Banküberweisung finanzieren. Ihre Kreditkarte verknüpfen Sie ganz einfach mit Ihrem Geldtransferkonto. Anschließend überweisen Sie bei Bedarf Zahlungen. Dies geschieht meistens innerhalb von Minuten von Ihrer mobilen App aus, anstatt von mehreren Werktagen. In vielen Fällen kann an Bargeldabholorte oder auf ein Bankkonto des Empfängers gesendet werden.

Mit Kreditkarte überweisen – Banken oder Geldtransferanbieter?

Wenn Sie eine Überweisung über Ihre Bank vornehmen, müssen Sie zuerst das Geld auf Ihr Konto überweisen. Dazu müssen Sie einen Vorschuss beantragen. Dann wird das Geld auf Ihr Girokonto überwiesen, oder Sie müssen Bargeld abheben und das Geld auf Ihr Konto einzahlen. Wenn Sie Geldtransferdienste verwenden, erfolgt dieser Vorgang automatisch. Führen Sie dafür einfach die Schritte zum Abschließen der Überweisung aus.

Wie lange dauert eine Überweisung mit Kreditkarte?

Wie lange eine Überweisung wirklich dauert, hängt von den individuellen Umständen Ihrer Überweisung ab. Zu den Faktoren, die dies beeinflussen können, gehören:

  • Ort: Wenn Sie eine Überweisung ins Ausland senden, können die beiden Währungen, zwischen denen Sie umrechnen, einen großen Einfluss auf Ihre Überweisungszeit haben.
  • Ihr Transferanbieter: Einige Transferanbieter sind für die Verarbeitung bestimmter Arten von Transfers besser gerüstet als andere. Wir empfehlen immer, die Anbieter zu vergleichen. So finden Sie immer den für Sie am besten geeigneten Service.
  • Die Auszahlungsmethode: Eine Überweisung auf ein Bankkonto kann länger dauern als eine Kartenzahlung. Diese kann beispielsweise auch schnell als Bargeld abgeholt werden. Wenn die Überweisung schnell ausgeführt werden soll, sollten Sie die entsprechende Auszahlungsoption auswählen.

Beachten Sie aber, dass die Überweisungsgebühren meistens umso höher sind, je schneller Ihre Überweisung ist. Eine Kartenüberweisung kann zwischen Minuten und einigen Arbeitstagen dauern. Mit unserem Vergleichsrechner finden Sie immer die richtige Option.

Mit Kreditkarte Geld überweisen ins Ausland – wann ist es sinnvoll?

Weiter unten sehen Sie, dass das Überweisen mit Kreditkarte ins Ausland meistens teuer ist. Daher ist es im Allgemeinen ratsam, alternative Zahlungsmethoden in Betracht zu ziehen. Ins Ausland mit Kreditkarte Geld überweisen kann jedoch aus folgenden Gründen sinnvoll sein:

  • Prämienpunkte / Cashback: Ihr Kartenanbieter bietet beispielsweise günstige Cashback-Optionen oder andere Prämien an. Diese können Sie zur Finanzierung internationaler Überweisungen verwenden. Überprüfen Sie aber, dass die hohen Gebühren nicht die Vorteile ausgleichen, die Sie mit Cashback- oder Prämienpunkte erwarten.
  • Notfallsituationen: In Situationen, in denen Sie dringend Geld an jemanden überweisen müssen, aber nicht genügend Bargeld auf Ihrem Bankkonto haben. Oder Sie haben Ihre Kontodaten nicht zur Hand. In diesen Fällen können Sie Geld am schnellsten mit Kreditkarte überweisen .

Ist eine Überweisung mit Kreditkarte auf eine andere Kreditkarte möglich?

Geld auf Kreditkarte überweisen ist eine weniger beliebte Methode zum Überweisen von Geld von Karte zu Karte. Denn sie ist nicht die günstigste Option.

Es ist beliebter, mit Kreditkarte zu bezahlen und Geld auf ein Bankkonto zu senden. Von diesem wird das Geld dann auf Ihr Kartenguthaben überwiesen oder direkt mit der zugehörigen Karte des Bankkontos verwendet. Wir haben dies in unserem Leitfaden zum Übertragen von Karte zu Karte ausführlicher behandelt.

Mit Kreditkarte Geld überweisen – Vor- und Nachteile

Wie bei jeder Zahlungsmethode hat das Überweisen mit Kreditkarte Vor- und Nachteile. Hier ist eine kurze Zusammenfassung der Vor- und Nachteile:

Pros
Nützlich in Notfällen: Kreditkarten sind im Notfall hilfreich. Wenn Sie nämlich keine andere Möglichkeit haben, die Überweisung zu finanzieren, oder wenn andere Methoden zu lange dauern.
Überweisungen sollten in der Regel innerhalb von 24 Stunden erfolgen. Diese sollten dem Empfänger zur Verfügung stehen, sobald sie seinem Konto gutgeschrieben wurde
Bequemlichkeit: Die Verwendung von Kreditkarten für Geldtransfers ist praktisch. Denn Sie müssen Ihr Geld nicht bewegen, um die Überweisung vorzunehmen, weil der Vorgang mit Krediten durchgeführt wird.
Sicherheit: Kreditkarten sind eine sichere Möglichkeit, Geld ins Ausland zu überweisen. Die meisten Kreditkarten verfügen über einen Betrugsschutz und andere Sicherheitsfunktionen. Dies macht internationale Geldüberweisungen sehr sicher.
Prämienprogramme: Sie können von einem Prämienprogramm wie Vielfliegermeilen, Cashback oder Prämienpunkten profitieren.
Cons
Hohe Wechselkursmargen: Sie zahlen häufig hohe Zinssätze für Bargeldvorschüsse. Diese werden ab dem Tag erhoben, an dem Sie das Geld senden.
Nicht überall akzeptiert: Nicht alle Geldtransferanbieter akzeptieren Kreditkarten als Zahlungsmittel.
Versteckte Gebühren: Wenn Sie Geld mit Kreditkarte überweisen, fallen oft weitere Gebühren an.

Wie viel kostet es, mit Ihrer Kreditkarte Geld ins Ausland zu senden?

Mit Ihrer Kreditkarte Geld ins Ausland ist nicht die billigste Option. Es fallen hohe Gebühren an und Sie erhalten möglicherweise nicht die besten Wechselkurse. Durch internationale Geldtransfervergleiche erhalten Sie eine klare Vorstellung von den Gebühren der verschiedenen Anbieter.

Denken Sie daran: Wenn Sie eine Kreditkarte verwenden, um ins Ausland zu überweisen, leihen Sie sich Geld aus, um die Überweisung durchzuführen. Sie müssen also einen hohen Zinssatz zahlen. Die Gebühren werden von Ihrem Guthaben abgezogen, wodurch sich der Gesamtzinsbetrag erhöht. Einige der Kosten, die mit dem Überweisen von Geld mit Kreditkarten verbunden sind, umfassen:

Überweisungsgebühren

Sie sollten sich über alle Gebühren informieren, die möglicherweise bei Ihrer Bank oder dem jeweiligen Anbieter anfallen. Und zwar ganz unabhängig davon, ob Sie eine Überweisung im In- oder Ausland senden. Wenn Sie mit Kreditkarte bezahlen, sind die Überweisungsgebühren normalerweise höher, als mit der Debitkarte.

Vorauskasse

Ein Bargeldvorschuss ist ein von Kreditkartenanbietern angebotener Dienst, mit dem Benutzer Bargeld bis zu einem bestimmten Limit ausleihen oder abheben können. Wenn Sie Ihre Kreditkarte für die Geldüberweisung ins Ausland verwenden, sollten Sie wissen, dass Sie nicht Ihr Guthaben verwenden. Sondern Sie leihen Geld von Ihrem Kreditkartenanbieter aus. Es ist ähnlich wie bei einem kurzfristigen Kredit, der innerhalb des Rechnungszyklusses zurückgezahlt werden muss.

Eine der häufigsten Gebühren im Zusammenhang mit kreditkartenfinanzierten Geldtransfers ist die Vorauszahlungsgebühr. Dies ist ein fester Betrag oder ein Prozentsatz des Betrags, den Sie von Ihrem Kreditkartenkonto überweisen. Die prozentuale Gebühr wird häufig mit einem Mindestbetrag von 10 USD oder mehr berechnet. Wenn Ihre Bank / Ihr Anbieter eine Vorauszahlungsgebühr von 3 % berechnet und Sie beabsichtigen, 100 USD von Ihrer Kreditkarte zu überweisen. Dann zahlen Sie 10 USD (den Mindestbetrag, den Sie bezahlen müssen) und nicht 3 USD.

Zinskosten

Die meisten Kreditkartenunternehmen berechnen einen höheren jährlichen Prozentsatz (APR) für Barvorschüsse als den Zinssatz für Guthaben, das aus Einkäufen stammt. Darüber hinaus fallen Zinsen an, sobald Sie die Überweisung einleiten. Möglicherweise müssen Sie mindestens 25 % APR bezahlen.

Währungsumrechnungsgebühr

Kreditkartenunternehmen bieten meistens nicht die besten Wechselkurse an. Darüber hinaus sind die Währungsumrechnungsgebühren häufig recht hoch. In dem Fall müssen Sie nur für die Währungsumrechnung schon viel bezahlen, was die Gesamttransferkosten erheblich erhöhen kann. Die Währungsumrechnungsgebühr liegt normalerweise zwischen 1% und 3% des Überweisungsbetrags.

Sonstige Gebühren

Ihr Kreditkartenanbieter könnte Ihnen auch sonstige Gebühren berechnen. Berücksichtigen Sie dies bei der Abwägung Ihrer Optionen und informieren Sie sich vorher konkret, wenn Sie mit der Kreditkarte Geld überweisen.

Sparen Sie Geld bei Geldüberweisungen ins Ausland

Für die meisten Formen der internationalen Geldüberweisung fallen Gebühren und Entgelte an. Sie können jedoch die Gesamtkosten Ihrer Überweisung je nach Zahlungsmethode senken. Es lohnt sich daher, eine Überweisung oder eine Debitkartenzahlung in Betracht zu ziehen, wenn sich dies als kostengünstiger herausstellt.

Wie wirkt sich das auf Ihre Kreditwürdigkeit aus, wenn Sie mit einer Kreditkarte ins Ausland überweisen?

Es ist wichtig zu beachten, dass die Verwendung einer Kreditkarte für größere Transaktionen auch Ihre Kreditwürdigkeit beeinflussen kann. Wenn Sie einen großen Vorschuss erhalten, kann dies dazu führen, dass Ihr Kreditlimit erschöpft ist. Ein schlechter Kredit-Score kann es für Sie schwieriger machen, andere Kredite wie einen Autokredit oder ein Darlehen für eine Immobilie zu erhalten.

Wenn Sie eine Kreditkarte für eine Überweisung ins Ausland verwenden, versuchen Sie, diese so schnell wie möglich abzuzahlen. Dadurch vermeiden Sie, dass die Gebühren steigen oder Ihre Kreditwürdigkeit beeinträchtigt wird.

Was sind die Alternativen zur Verwendung von Kreditkarten für eine Geldüberweisung ins Ausland?

Kreditkarten können eine bequeme Möglichkeit sein, Geld ins Ausland zu senden. Es gibt jedoch auch andere Möglichkeiten, um Geld günstiger zu überweisen:

  • Banküberweisung: Sie können internationale Banküberweisungen von Ihrem Bankkonto aus vornehmen. Banken bieten mehrere Möglichkeiten zum Überweisen von Geldern, die Sie jedoch unabhängig von der von Ihnen gewählten Methode bezahlen müssen. Der Nachteil bei Banküberweisungen ist, dass sie im Vergleich zu anderen Zahlungsdiensten tendenziell höhere Gebühren erheben und ins Ausland bis zu 4 Arbeitstagen dauern können. Dies bedeutet, dass Banküberweisungen bequem und sicher sind, aber nicht immer die kostengünstigsten und schnellsten sind.
  • Debitkarte: Sie können Ihre Debitkarte zum Senden von Geld verwenden. Genauso wie Sie eine Kreditkarte verwenden würden, um Ihre Transaktion über eine Bank oder einen Geldtransferanbieter weiterzuleiten. Eine Überweisung mit Debitkarte ist weit verbreitet und nicht so teuer wie eine Überweisung mit Kreditkarte. Das liegt daran, weil Sie die Vorauszahlung und andere Gebühren, die mit der Verwendung einer Kreditkarte verbunden sind, nicht bezahlen müssen. Die meisten Zahlungen mit Debitkarte werden sofort verarbeitet – es kann aber bis zu 24 Stunden dauern, bis Ihre Zahlung abgeschlossen ist. Lesen Sie die vollständigen Vor- und Nachteile des Geldversands mit einer Debitkarte. So können Sie besser entscheiden, ob dies die richtige Option für Sie ist.
  • Geldtransferdienste: Es gibt spezielle Online-Zahlungsdienste, mit denen Sie bequem und zu sehr wettbewerbsfähigen Preisen Geld in alle Teile der Welt überweisen können. Sie bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Finanzierung Ihrer Transaktion, einschließlich Banküberweisung, Debitkarte oder E-Wallet / elektronische, mobile Wallet (Geldbörse). Sie können eine direkte Geldüberweisung auf die mobile Wallet Ihres Empfängers durchführen. Auf diese Weise können Sie ganz bequem mit Ihrem Smartphone auf Ihre Geld zugreifen und es verwalten. Eine mobile Wallet kann ganz einfach bei einem Geldtransferanbieter eingerichtet werden. Diese Dienste erheben häufig minimale Überweisungsgebühren und günstigere Wechselkursmargen im Vergleich zu anderen Zahlungsoptionen. Wir haben eine Liste der 10 besten Geldtransferunternehmen zusammengestellt, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern.
  • Kasse/Bargeld: Sie können sich auch dafür entscheiden, dass Ihr Empfänger Ihr Geld in bar erhält. Nicht alle Überweisungsunternehmen bieten diesen Service an. Prüfen Sie daher erst, ob dieser Service verfügbar ist. Bargeldtransfers sind jedoch eine der schnellsten Möglichkeiten, um Ihr Geld an Ihren Empfänger zu bringen.

Zusammenfassung

Wenn Sie ins Ausland mit Kreditkarte überweisen kann das eine gute Option sein, wenn Sie Bequemlichkeit und Sicherheit suchen. Sie können sofort Geld überweisen, auch wenn Sie nicht genug Bargeld auf Ihrem Konto haben. Auch weitere Vorteile wie Cashback und Vielfliegerpunkte können für Sie nützlich sein.

Die Verwendung von Kreditkarten für internationale Geldüberweisungen kann sich jedoch als recht teuer erweisen, da hohe Gebühren und Zinssätze anfallen. Wenn Sie Geld sparen möchten, sollten Sie alternative Methoden wie Banküberweisung oder Debitkarten in Betracht ziehen. Dies kann Ihnen helfen, das bestmögliche Angebot zu finden und gleichzeitig sicherzustellen, dass der maximale Geldbetrag Ihren beabsichtigten Empfänger erreicht.

Wenn Sie sich entscheiden, Geld mit Ihrer Kreditkarte zu überweisen, ist es am besten, Ihre Überweisung über einen Geldtransferdienst und nicht über eine Bank durchzuführen. Während Sie die Gebühren weiterhin an den Kreditkartenanbieter zahlen, können Sie sich dann die Überweisungskosten sparen und bessere Wechselkurse erzielen.

Stellen Sie vor einer internationalen Überweisung sicher, dass Sie unser schnelles und einfaches Vergleichstool verwenden. So können Sie ganz einfach die bequemste und kostengünstigste Zahlungsmethode für Sie finden. Es ist immer wichtig, Ihre Optionen zu vergleichen, um sicherzustellen, dass Sie das beste Angebot erhalten.

Verwandte Inhalte

Hohe Gebühren vermeiden bei freiberuflicher Tätigkeit für internationale Kunden
Die Technologie macht es einfacher denn je, mit Menschen auf der ganzen Welt in Kontakt zu kommen. Ein besonderer Teil der Belegschaft, der von der globalen Modernisierung profitiert, sind Freiberufler. Freiberufler haben bereits den Vorteil, dass sie ihre Jobsuche nicht auf einen Umkreis von acht Kilometern in ihrer Umgebung beschränken müssen, und mit einer zunehmenden […]
Heiraten im Ausland
Warum im Ausland heiraten? Wenn Sie im Kreise Ihrer engsten Familie und Freunde an einem privaten, atemberaubenden Ort das Eheversprechen ablegen möchten, kann eine Hochzeit im Ausland ein unvergessliches Erlebnis sein. Viele Menschen träumen seit Jahren von den schönsten und romantischsten Orten und das Ausleben der Fantasie ist der perfekte Weg, um Ihr neues Leben […]
Erbschaft aus dem Ausland erhalten
In diesem Artikel behandeln wir die beste Möglichkeit, eine Erbschaft aus dem Ausland zu erhalten, die Steuervorschriften, die Sie beachten müssen (die je nach Standort variieren) und welche Unterlagen Sie möglicherweise einreichen müssen, um eine Doppelbesteuerung zu vermeiden. Was ist der beste Weg, um Erbschaftsgelder aus dem Ausland zu erhalten? Wenn Sie einen größeren Geldbetrag […]
Max Adams
Geschrieben von
Max Adams
Unternehmen
alle Dienstleistungen